Tuesday, December 30, 2014

Some more snow today...

Monday, December 29, 2014

Cat & Snow ...


Brrrrr ... too cold outside.



Well ... and what do you want?


Oh look, something is moving ... (and the cold suddelny doesn't feel cold anymore).


Socks from Coburg Fox Wool


Socks made from 2-ply Coburg Fox wool, following a pattern used around 1860 - purl two, knit one ... I almost forgot to take a picture before I sent them ... now let's see if this meets some thoughts and specifications and if my calculations for the size are correct ... 


Thursday, December 25, 2014

Geschenkbandrecycling 2


Hier: breites Ringelgeschenkband, verhäkelt mit einer Häkelnadel Stärke 12. Werden soll es letztendlich eine Einkaufstasche ... sobald wieder gebrauchte Geschenkbänder da sind wird weitergemacht.

Geschenkbandrecycling 1


Hier: schmales Ringelgeschenkband, verhäkelt mit einer Häkelnadel Stärke 6,5. Werden soll es letztendlich eine Einkaufstasche ... sobald wieder gebrauchte Geschenkbänder da sind wird weitergemacht.

Wednesday, December 24, 2014

International Mother Language Day Celebration 2015

Concept note

Theme:  Inclusion in and through education: Language counts

Description:  2015 will be the year for stock taking around international education goals. It is

therefore being proposed that the theme for IMLD 2015 focus on one of the main challenges that

cuts across many of the goals, i.e.  Inclusion (equity/quality)

As the EFA Goals are far from attained due, in part, to the difficulties of reaching the worst-off

segments of the population, the debate around language and education becomes more central.

Linguistic minorities are often among the most marginalized populations, with little or poor access

to quality education. When they do have access to education, learners from these communities are

often either excluded from opportunities to pursue their educational career beyond primary or

pushed out of education because the language of instruction is not their own.

If the international community wishes to achieve education for all girls and boys in the near future,

more appropriate approaches to language education will have to be promoted and implemented.

For UNESCO, “appropriate language education” is fundamental to enable learners to benefit from

quality education, learn throughout life, and have access to information.  This is possible     if there

is an approach to language education that promotes the use of at least three languages: one of

which should be a mother tongue or first language (c.f.: the standard set by UNESCO in its

position paper, Education in a Multilingual World).

Language education can also be seen as a means to ensure that down the road learners

participate as global citizens, acting for change at both the local and global levels.

The presentations and discussions foreseen on the occasion of IMLD 2015 will seek to

demonstrate that quality language education (and multilingual education in particular) is an

effective means to ensure inclusion in and through education and build global citizens.                  

If undertaken appropriately, it can equip learners with the language skills they need to contribute

proactively to their societies creating a more peaceful, inclusive and sustainable world. Language

education also offers a framework for transmitting values and knowledge that strengthen a sense

of belonging to both local and global communities, which are the starting point of civic

But much remains to be done to make sure language education does generate such returns.

During the celebration of mother Language Day 2015 we will review the challenges to the

implementation of “appropriate language education” and highlight examples of good practices      

in this area, which can inspire Member States and partners to support its development and use.

Merry Christmas - Frohe Weihnacht - Froa Weihnochdn - Buon Natale


I wish all my friends and family a wonderful Christmas and holidaytime!

Lieba Freund unn Familie, iich wünsch Euch a werglich schöns Weihnachdn unn a schöna fesdlicha Zeid während dii Rauhn Nächd!

Liebe Freunde und Familie, ich wünsche Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest, eine schöne festliche Zeit während der rauhen Nächte!

Auguri di buon Natale a tutti gli amici e alla mia famiglia e un bel periodo durante questi giorni di festività!

Wednesday, December 17, 2014

Die Rauhnächte … ein Ritual

Bald ist es so weit, die Zeit der Rauhnächte beginnt. Man findet unterschiedliche Aussagen, was das genaue Datum angeht. Ich gehe von der Logik her davon aus, dass die Rauhnächte mit der Wintersonnwende beginnen, also in der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember und mit Neujahr, also in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar enden.
Dieses Jahr habe ich einen „Kochtopf“, eine Nachbildung eines Kugelkochtopfs aus Novogorod aus dem 11. Jahrhundert, als Tauschobjekt erhalten, den wir als Ort zum Verbrennen der Wunschzettel verwenden werden.
Jetzt ist die Zeit, um diese Wunschzettel zu schreiben. 13 an der Zahl. Sie werden zusammengefaltet, so dass sie nicht mehr auseinandergehalten werden können. Wir bewahren sie, jeder für sich, in einem Gefäß auf und in jeder Rauhnacht wird dann ein Zettel verbrannt. Damit wird der Wunsch der geistigen Welt übergeben. Während das geschieht, sollte man die Umgebung auf sich wirken lassen und die Eindrücke in sich aufnehmen. Die Asche wird dann der Erde übergeben und wir danken den Elementen für die Hilfe.
Der zwölfte Zettel wird in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar verbrannt. Dann bleibt nur noch ein Zettel übrig und dieser wird in der folgenden Nacht vom 1. auf den 2. Januar geöffnet – das ist dann unser Auftrag, diesen Wunsch müssen wir uns selbst durch unser Zutun erfüllen.
Man findet viele Informationen zu den Rauhnächten im Netz, von Wikipedia zu privaten Blogs … schaut Euch doch einfach mal um. Jeder kann seinen eigenen Weg finden … und ganz gewiss: jeder Weg ist anders.
Wie schon gesagt, habe ich meinen Topf als Tauschgeschenk erhalten, aber ich habe auch erfahren, wer ihn ursprünglich hergestellt hat: Ilja Frenzel – Ihr könnt ja mal bei ihm auf der Website stöbern: http://www.mittelalterkeramik.de/
Das Original kann man hier bewundern: http://users.stlcc.edu/mfuller/NovgorodPotteryp.html

Monday, December 15, 2014

Wolle färben mit Lebensmittelfarben

http://epipa.blogspot.de/2012/01/diy-wolle-farben-mit-lebensmittelfarben.html?m=1

Friday, December 12, 2014

Monday, December 08, 2014

Why save a language?

http://mobile.nytimes.com/2014/12/07/opinion/sunday/why-save-a-language.html?smprod=nytcore-iphone&smid=nytcore-iphone-share&_r=1&referrer=

Sunday, December 07, 2014

Wednesday, December 03, 2014

Sunday, November 30, 2014

Häkeleulen

http://www.repeatcrafterme.com/2014/11/crochet-owl-candy-cane-ornaments.html?m=1

Friday, November 28, 2014

Monday, November 24, 2014

Saturday, November 22, 2014

Wednesday, November 19, 2014

International Mother Language Day 2015

You go to a meeting for one very specific thing and go home with something completely different: here we go ... we are starting NOW to program our event around International Mother Language Day 2015 :-) - you think it's too erarly? Well ... I don't think so ... it's going to be a fairly busy task. And yes please: start to think about what you are going to do on 21st of February 2015 :-)

Tuesday, November 18, 2014

Bevor ich das hier vergesse ...

schreibe ich es lieber gleich auf. Ein Sockenmuster ...

Sockenwolle in zwei Farben

Eine Runde rechts in Kontrastfarbe stricken, 1 runde 1re, 1 li in Normalfarbe, 1 Runde in Kontrastfarbe, 1 Runde 1li 1 re in Normalfarbe - und bei Gelegenheit stricke ich das hier dann auch mal :-)

Monday, November 17, 2014

Thursday, November 13, 2014

Reicht für heute

Erste Zürdel ...

1Runde rechts, dann in jede 4. Masche einen Zürdel einarbeiten.

Ein Strang wurde zum Knäul ...

Handgefärbte Wolle ...

... die meine Tochter unbedingt für ... wollte ...

Wednesday, November 05, 2014

Schal mit Strickmuster aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs

Endlich ... nach einem Entspannungsbad und "in Form bringen" ist die doch ziemlich störrische Wolle gezähmt. Das Muster ist äußerst elastisch ... wäre auch super für Stuhlkissen geeignet.

Strickmuster: eine Masche rechts stricken, eine Masche abheben - rückwärts genau dasselbe, wobei dann die abgehobenen Maschen gestrickt werden und die in der vorherigen Reihe gestrickten abgehoben werden.

View taken on my way to the car

Thursday, October 30, 2014

Wednesday, October 29, 2014

Saturday, October 25, 2014

Büchäwurm???

Abbä werglich ned iich dou nuä grod übbäleech, wii iich dös Gwerch dou weggriech. Dös is mei Schbillblods.

Wednesday, October 22, 2014

Thursday, October 16, 2014

Lunas erste Häkelmütze

Another Rainbow

(c) Marco

Rainbow from some secs ago

Nesteln, was ist denn das?

Schon immer brauchten Menschen Schnüre, früher noch mehr wie heute. Nesteln verwendete man insbesondere zum Schnüren von Hemden, Hosen aber auch für Taschen. Wehr mehr über das Thema lesen möchte, kann sich ein Bild bei Fingerloop machen.


Weiter gibt es eine Technik, mit der man elastische Bänder machen kann, das Dünteln (hat uns beim Mittelalterfest auf der Lauterburg viel geholfen, als wir eine Schürze basteln mussten :-) ) Viele Websites zum Thema Dünteln gibt es leider auch nicht. Aber die gerade verlinkte zeigt, wie es geht. Diese Schnüre sind "Endlosschnüre" im Gegensatz zur Fingerlooptechnik. Das hier ist übrigens auch die Technik, die ich auf Mittelaltermärkten meist mit Kindern mache ... Armbändchen oder Schlüsselanhänger. Und: es gibt inzwischen Kinder um mich herum, die verwenden diese Technik mit mordernen Materialien - z.B. diesen Plastikschnüren. Auch vor Geschenkband wird nicht halt gemacht ...

Tuesday, October 14, 2014

Erster gehäkelter Tawashi

Ein Mustertest. Ist nützlich und sieht einfach gut aus. Weitere werden folgen.

Jetzt gerade vom Balkon aus

Ein etwas störrischer Schal ...

... wird gebändigt ... das Muster ist so elastisch .... kaum zu glauben ...