Sunday, February 15, 2015

Quittengelee

Man verwendet dazu in der Regel Fallobst, am besten verschiedene Sorten. Die gewaschenen Quitten werden in Stücke geschnitten, wobei Stiel und Blume entfernt werden. Dann werden sie knapp mit Wasser bedeckt, beigestellt und bei schwachem Feuer langsam längere Zeit gekocht, ohne gerührt zu werden. Nun schüttet man die Masse auf ein ausgespanntes Tuch oder in ein Säckchen und lässt den Saft ablaufen. Man darf aber hierbei nicht drücken, weil der Saft sonst trübe wird. Um den Wassergehalt zu vermindern, kocht man den Saft erst einige Zeit, gibt dann auf 1 l Saft 600-800 g Zucker und kocht ihn nochmals, bis er geliert. Der Rückstand wird zu Marmelade verwendet.
Post a Comment